Online-Weltkongress der Ganzheitsmedizin 2022

13.-15. Mai 2022

Organisiert von Institut für Ganzheitsmedizin e.V. mit Vorträgen, Workshops, Demonstrationen und Open Healer Forum mit Heilern, Schamanen, Therapeuten & Wissenschaftlern aus aller Welt. Der Kongress steht für Fachleute und für jedermann/frau offen, alle Programminhalte werden ins Deutsche übersetzt.

Zeiten:
Freitag 16 Uhr - Sonntag 20 Uhr

Baldige Anmeldung wird empfohlen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Frühbucher-Teilnahmekarten.

Stimmen unserer Teilnehmer

„Ich möchte mal wieder zum Ausdruck bringen wie begeistert ich von Ihrer organisatorischen Leistung bin und Ihrer Hingabe zu den Themen, die so wichtig sind. Ich habe an diesen beiden Tagen so viele neue Konzepte vorgestellt bekommen, so viele positive Impulse erhalten und positive Energien wurden abgesandt…ich kam mir vor wie ein trockener Schwamm, der endlich sich wieder voll saugen durfte. Danke dafür .. und das wunderbare für mich ist, daß eine Idee, eine „Ahnung“ ihren Ausdruck gefunden hat. Wir alle haben die selbe Richtung das selbe Ziel und die selbe Basis die Liebe zu Mutter Erde. Lasst uns weiter machen."
Dr.med. E. M. aus Bendorf zum online-Praxisseminar im Januar 2021

„Liebes großes Team vom Kongress - IHR SEID SO SO S U P E R !!!! Ich bin total begeistert - so viel Engagement, neue Möglichkeiten, alles ausgeschöpft, Kreativität und so viel Liebe vielen vielen Dank auch an alle wunderbaren Heiler in der ganzen Welt es berührt mich zutiefst und spüre eine große Kraft die Kraft der Liebe und des Lichtes für die Erde und die Menschen von Herzen"
Stephanie S. aus München zum online-Weltkongress 2020

„Die Bücher der Ganzheitsmedizin sind faszinierend geschrieben in den übergreifenden Fächern und ein großartiges, unübertreffliches Nachschlagewerk fürs Leben."
Gerda R. aus München im Mai 2020



Workshop- und Vortrags-Programm

Online-Weltkongress der Ganzheitsmedizin 13. - 15. Mai 2022

Das große Ereignis naht und wir freuen uns, mit Ihnen inspirierende und lehrreiche Kongress-Tage vom 13. - 15. Mai 2022 zu verbringen. Der Kongress wird situationsbedingt in diesem Jahr online abgehalten. Als Teilnehmer*in haben Sie hier die einmalige Gelegenheit, die Heiler*innen und Referent*innen live in Ihrer Heimat zu erleben, in den magischen Bergen Südamerikas oder an Ritualplätzen, Sie hören das Knistern des Feuers in der Dschungelhütte oder das eisige Pfeifen des Windes in Sibirien oder über den weiten Ebenen bei den Blackfoot in Kanada. Live, interaktiv mit Übungen und Fragemöglichkeiten. In einem ausgetüftelten Kongress-Programm erleben Sie die Heiler*innen live in den verschiedenen Zeitzonen der Kontinente von minus 8 Stunden Richtung Westen bis 8 Stunden Richtung Osten. Alle Beiträge werden ins Deutsche übersetzt.

Open Healer Forum

Ein Anliegen der Konferenz ist das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch zwischen traditionellen Heilern, Schamanen, aufgeschlossenen Wissenschaftlern, Vertretern moderner Therapiemethoden und der Öffentlichkeit. In diesem Block finden Sie Heiler, Schamanen, Wissenschaftler und Therapeuten in einem Expertenrat für Sie zusammen im großen Saal. Teilnehmer sind eingeladen eigene Themen oder Fragen zum Thema Gesundheit vorzustellen. Die Heiler, Wissenschaftler und Therapeuten werden mit Ihnen ins Gespräch gehen, Ursachen erläutern, Empfehlungen aussprechen und Wissen teilen und austauschen. Hier können Sie sich eines unserer Open-Healer-Forum anhören: Openspace Heilerforum Healer

Vorträge

Ein reichhaltiges Vortragsprogramm informiert Sie über die vielfältigen Heilmethoden aller Kulturen unserer Welt und ganzheitsmedizinische Ansätze. Eingeladen sind authentische ethnische Heiler, Schamanen und Weise indigener Kulturen sowie Therapeuten und Wissenschaftler zur interdisiplinären und wissenschaftlichen Reflektion.

Workshops

In einem vielfältigen Workshop-Programm können Sie nach Ihren Interessen frei wählen. Es dient der Selbsterfahrung archaischer Rituale und Heilverfahren durch authentische ethnische Lehrer und Heiler. Hier können Sie sich informieren und die Vorgehensweise und Wirkung traditioneller Heilverfahren selbst wahrnehmen, lernen, sich fortbilden und reflektieren.

Der Weg des Büffels

Als Angehöriger des Blackfoot Kainai/Blutstammes in Südalberta wurde Pablo von seinen Großeltern aufgezogen, die ein traditionelles Leben führten, in dem die mündliche Tradition für das Wachstum, die Zugehörigkeit und die Bewahrung der Kultur entscheidend war. Pablo hat sein Leben diesen Traditionen gewidmet und teilt tiefe Wahrheiten, die den Geist der Menschen auf der ganzen Welt durchdringen.
Als junger Mann tanzte Pablo 11 Jahre lang im Sonnentanz "The Poor Man's Sundance" und erhielt später die Rechte für seinen eigenen Sonnentanz, den "Path of the Buffalo Sundance", der noch immer jeden Sommer in Süd-Alberta stattfindet. 1991 kehrte Pablo nach einem 76 Jahre währenden zeremoniellen Bann als erster zur Visionssuche am Writing-On-Stone zurück. Dort kam der Büffel auf kraftvolle Weise zu Pablo und sagte zu ihm: "Geh und lehre meine Kinder, so zu sein wie ich." Dieser Lebenszweck hat Pablo über den Ozean geführt, wo er die Botschaft des Büffels und seine Heilkraft und Medizin der Stärke, des Durchhaltevermögens, der Eigenverantwortung und der Bereitschaft, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, teilt. Auf dem Pfad des Büffels lehrt Pablo in Europa und half seinem Volk in vielen Funktionen, u.a. als Betreuer der Indian Residential School, als IRS Elder bei der Treaty 7 Management Corp. und als spiritueller Berater in der Elbow River Healing Lodge, einer einzigartigen Einrichtung des Alberta Health Services, die sich an indigene Völker richtet, sowie als indigener Koordinator im Calgary Remand Centre. "Alle Heilung, aller Dank geht an den Schöpfer. Er ist der Arzt", sagt Pablo.
Pablo Russell, Heiler des Blackfoot Blood Tribe in Kanada

Heart Awareness Training: mit den Übungen des HerzKreis mit sich selbst eins sein“

In meinem Vortrag werde ich die Verankerung des herzkohärenten Zustandes als Teil des Quan Dao Kung Fu erklären und durch die Übungen hindurch führen. Jede dieser Übungen repräsentiert einen Aspekt des herzkohärenten inneren Zustandes und ermöglicht so im Alltag eine gesunde emotionale Stressbewältigung zu erlangen. Die Übungen des HerzKreises haben vielfältige Anwendung in der psychosomatischen Medizin gefunden und werden bei kardiologischen Erkrankungen als emotionale Bewältigungsmöglichkeiten als sehr hilfreich bewertet. Im Workshop werde ich den herzkohärenten Zustand mit den Teilnehmer*innen in Erfahrung bringen und durch die 12 Übungen des HerzKreis führen. Es werden Hinweise zum weiteren persönlichen Vorgehen und zu Weiterbildungsmöglichkeiten gegeben.
Dr. med. Dipl. Päd. Michael D.F. Schmidt, Quan Dao Akademie GmbH. www.drmichaelschmidt.de

Das Wissen, Traditionen und die Kraft der heilenden Frauen der Maasai

Das Wissen und die Kraft der Maasai-Heilerinnen haben ein großes Potenzial, die Welt zu verändern. Die jungen Frauen und Männer der Nadumu Maasai Woman Organisation arbeiten mit großer Entschlossenheit und Willenskraft an Ihrer Vision. Eine wichtige Rolle spielt hierbei auch, dass das wertvolle Wissen der alten traditionellen Heilweisen durch die Großmütter an die jüngere Generation weitergegeben wird. Die Organisation verfolgt ganz konkrete Projekte, um die Frauen der Gemeinschaft zu befähigen, selbstbestimmt in der Gemeinschaft zu leben und ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Dazu gehört, dass den Frauen der Zugang zu einer höheren Bildung ermöglicht wird, sie Gemüsegärten anlegen, Bäume pflanzen, um die lebenswichtige Wasserversorgung der Gemeinde zu sichern, und ihren kunstvollen bunten Perlenschmuck herstellen. Umweltfragen und ökologische Aktivitäten sind ebenfalls von großer Bedeutung, da die meisten Menschen in der Gemeinschaft von Bodenerosion, globaler Erwärmung und Abholzung betroffen sind.
Warum Maasai-Frauen?
Viele Maasai-Frauen sind zu Hause in ihrem Dorf und kümmern sich um die Kinder. Sie haben kein Mitspracherecht in der Gemeinschaft, die Männer treffen die Entscheidungen für sie. Frauen ist es nicht erlaubt, Eigentum zu besitzen. Sie sind in der Massai-Gemeinschaft mit vielen Herausforderungen konfrontiert wie Übergriffen, Diskriminierung, Zwangsheirat und FGM (Weibliche Genitalverstümmelung). Der Ursprung der Aktivitäten der Organisation liegt im Dorf Orkeeswa in Tansania. Wir wollen einerseits das uralte Naturheilwissen kennenlernen, das Neya, eine erfahrene Maasai Heilerin und die Großmutter von Simon Sayareck mit uns teilt, und andererseits die „Nadumu Maasai Woman Organization“ unterstützen, zum Beispiel durch den Kauf des wunderschönen und einzigartigen Perlenschmucks der Frauen.
Simon Sayareck Mollel & Neya von der Nadumu Maasai Women Organization, Tansania

Immunstärkende und antivirale Pflanzen

Mit der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gibt es viele Möglichkeiten, zusätzlich zu schulmedizinischen Massnahmen für ein starkes Immunsystem und eine gute Infektabwehr zu sorgen. In diesem Vortrag soll überblickend auf die wichtigsten immunstärkenden Massnahmen und antiviral wirksamen Pflanzen eingegangen werden mit praktischen Tipps aus der naturheilkundlich orientierten Facharztpraxis.
Dr. med. Marianne Ruoff, Allgemeine Innere Medizin, TCM, Phytotherapie. www.naturalmedizin.ch

Der Umgang mit dem Unheimlichen in Schamanismus und moderner Medizin

Gegenwärtig sehen sich Menschen in spätmodernen westlichen Gesellschaften in einem befremdenden Maß angstmachenden Phänomenen ausgesetzt, u.a. in Gestalt von Pandemien oder der drohenden Klimakatastrophe. Das Medizinsystem ist der vorrangige Bewältigungsort für den Einbruch des Unheimlichen als Krankheit. Doch es sendet aktuell Signale von Überlastung und Überforderung. In dieser Situation ist der Blick in traditionelle Kulturen hilfreich. Die Widerfahrnis des Unheimlichen in Gestalt von individuellen Krankheiten und kollektiven Katastrophen ist hier Teil und Ausdruck der Unverfügbarkeit des Lebens. Doch dieser Hinweis hinterfragt das moderne Modell von Medizin und wird als Wiederkehr des Irrationalismus zurückgewiesen. Die Vergegenwärtigung von schamanischen Praktiken kann gleichwohl eine heute orientierende Form des Umgangs mit dem Unheimlichen sein. In Vortrag und Übung sollen Konturen einer so inspirierten Ganzheitsmedizin sichtbar gemacht werden.
Dr. theol. Lothar Stempin, Evangelischer Pfarrer em., Jg. 1954, spiritueller Begleiter, Kontemplationslehrer, Psychotherapeut (HPG), Gesundheitscoach, Systemischer Berater. www.gesundheitsräume.de

Sibirische Heilrituale aus der Kraft der Natur mit Kulan Khaan Александр Артемьев

Kulan ist Schamane aus der Republik Sacha, die auch als Jakutien bekannt ist. Sacha liegt im nordöstlichen Teil des asiatischen Russlands, in den Weiten Nord-Ost-Sibiriens. Das Wort "Sacha" bedeutet "Mensch". Kulan ist ein Virtuose auf der Khomus (chomus), der Maultrommel, die traditionell zur Kommunikation mit den Naturgeistern verwendet wird. Auch als Autor verschiedener Bücher ist er bekannt und reist weltweit umher, um sein Wissen zu teilen. Eingeweiht wurde er von Sawej, einem bekannten ewenkischen Schamanen. Aus der ewenkischen Sprache leitet sich der Begriff Schamane ab (Saman/ chaman), den wir heute als Sammelbegriff für verschiedene spirituelle Spezialisten verschiedener Ethnien verwenden. Sawei gab Kulan den Segen und den Auftrag den Menschen zu helfen ihre natürliche Kraft und ihr Heilpotential zu entdecken.
Kulan ist Heiler und ein Meister spiritueller Traditionen. In Ritualen praktiziert er „Kraftübertragungen“ auf den Menschen, in dem er die mächtigen Kräfte der Natur lenkt und kanalisiert. Das Erh-Khaan-Ritual ist das alte Ritual zur Stärkung der Kraft der Männer und das Aiyilgys-Ritual zur Stärkung der Kraft der Frauen. Beides zusammen vereinigt die Energien zu einer einzigen Quelle der Kraft - so wie es sein sollte und im Ursprung immer war. Die Rituale und Praktiken, die Kulan so großzügig mit uns teilt, haben ihren Ursprung in der Tradition der Ureinwohner von Jakutien (Sacha) in Sibirien. Einige Formen seines schamanischen Prozesses und seiner Arbeit mögen für diejenigen ungewöhnlich erscheinen, die mit solchen Praktiken nicht sehr vertraut sind. Aber Kulans Erklärungen und Einsichten sind immer einfach, lebendig und tiefgründig. Seine Weisheit und die Einfachheit geben uns eine neue Zuversicht, unserem Herzen zu folgen und unseren eigenen persönlichen Kräften zu vertrauen.

Die neurophysiologisch begründeten Vagus- Meditation nach Prof. Schnack

Stress ist in unserem Leben fast zur Normalität geworden. Dabei kann es so einfach sein, im stressigen Alltag kurze Ruhepausen einzulegen und den Stress-Level deutlich zu reduzieren. Der Vagus-Nerv ist unser längster Hirnnerv und bestens vernetzt mit allen Organen und Vitalfunktionen, die im Körper für Ruhe sorgen. Deshalb heißt er auch Ruhenerv. Ihn mit Meditation gezielt zu aktivieren, gilt als neue und erstaunlich effektive Methode, um rasch in eine ungeahnte Tiefenentspannung zu kommen. Die Sozialwissenschaftlerin & Gesundheitspädagogin Birgit Schnack-Iorio stellt hier die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung vor und erklärt die Vagus-Meditation mit vielen praktischen Übungen, die Ihre Konzentration und Kreativität steigern, aber auch Ihren Blutdruck senken, Ihre Verdauung verbessern und für gesünderen Schlaf sorgen.
Birgit Schnack-Iorio M.A. & Francesco Iorio

Geburt als erste schamanische Erfahrung

Ich spreche darüber, wie sich der Geburtsprozess in den verschiedenen Phasen – manchmal schnell, manchmal langsam – aufbaut. Sowohl die gebärende Mutter als auch das Baby, das gerade geboren wird, befinden sich in einem gemeinsamen energetischen Prozess, der die Mutter in außenkörperliche Dimensionen bringt, gleichzeitig das Baby mehr in seinen Körper, also in das irdische Dasein. Es ist ein kosmischer »Tanz«, gesteuert und geführt von Liebeshormonen. Dies ist unsere erste schamanische Erfahrung. Wir können in unserem weiteren Leben in schamanischen Ritualen immer wieder an dieser ersten Erfahrung anknüpfen und weiterwachsen oder auch diese erste Erhörung in Heilung bringen, wenn nötig.Und die Hebamme, die über diesen Prozess wacht und eingreift, wenn es Not-wendig ist. Wir gehen der Frage nach:« Was haben Geburt und schamanische Rituale gemeinsam?«
Susanne Dörfler, Hebamme & Sterbebegleiterin, Österreich

Die Rückkehr der weiblichen Kraft – Heilsamer Übergang in ein neues Zeitalter, Heilung für Pacha Mama

Die unterschiedlichsten Traditionen sprechen derzeit von einem Übergang in neue Zeiten – egal ob es sich zum Beispiel im Maya Kalender ausdrückt, in den Lehren der Inkas oder in der Astrologie. Und so erleben wir gerade unruhige Zeiten der Veränderung. Manches macht dabei Angst, anderes schenkt Hoffnung und Zuversicht. Derzeit lehren viele traditionelle Ansätze und Philosophien, dass die Zeit gekommen ist, die tief weiblichen Kräfte und Traditionen wieder zu lebendig werden zu lassen. Viele Jahrhunderte haben sich die weiblichen Mächte verschleiert, nun kommt aber eine Zeit, in der diese Kräfte wieder deutlich sichtbarer werden. Vor allem die Inkas lehren, dass die Zeit gekommen ist, dass die weiblichen Herangehensweisen und Heilkräfte wieder zurückkehren, dass sie uns Halt und Zuversicht schenken. Unterdrückung und Missbrauch dürfen enden, stattdessen geht es in diesen sich verändernden Zeiten darum, dass wir die Stärken der männlichen und weiblichen Herangehensweisen gleichermaßen verstehen und ehren. Dass wir sie beide schätzen, so dass jeder und jede von uns ihre ureigenen Stärken erkennen und leben können. Dass wir nicht mehr versuchen, alles gleich sein zu lassen, sondern dass jeder und jede von uns die ureigenen Stärken authentisch leben kann und darf. In meinem Vortrag werde ich auf die Rückkehr der weiblichen Kraft, der Yin Energie, eingehen. Verstehen wir den Unterschied zwischen Yin und Yang Energie, dann können wir beide Aspekte ehren und dadurch jeweils unsere wahren Kräfte leben. Verweben wir diese Kräfte miteinander, ehren wir beide, ehren wir vor allem die weiblichen Kräfte wieder, so wird auch Heilung für unsere Erde möglich: Denn Mutter Erde, Pacha Mama, ist eine zutiefst weibliche nährende Kraft. Es ist Zeit, dass wir diese weibliche Energie von Mutter Erde wieder zu schätzen und respektieren lernen. Denn nur so können wir einen wirklich kraftvollen Beitrag zu ihrem Schutz leisten.
Dr. phil. Milena Angela Raspotnig, Praxis für klassische Homöopathie, Naturheilkunde und Psychotherapie. www.raspotnig.com

Essen für ein starkes Immunsystem: Viel Wissen, wenig Weisheit?

Nicht kluge Worte, sondern neue Ess-Gewohnheiten verändern die Welt –Bunte Ideen für die neue Wert-Schätzung von Lebensmitteln. Kinderleicht und preiswert. Essen stärkt oder schwächt uns – es ist Grundlage für die geistige und körperliche Gesundheit sowie für ein starkes Immunsystem. Das beweisen neueste Forschungen aus Epigenetik und Ganzheitsmedizin. Menschen lernten über Jahrtausende, welche Nahrung Medizin oder Gift ist – daraus entstanden ganzheitliche Heil-Systeme. Die Wert-Schätzung von Mutter Erde schon beim Anbau erzeugt nachhaltige Artenvielfalt im Ackerboden und damit auch im Darm – ein intaktes Ökosystem aus Bakterien, Pilzen und Viren sichert unsere Gesundheit und kann Übergewicht, stille Entzündungen, Ess-Sucht, Müdigkeit und Depressionen verhindern oder heilen helfen. Essen war heilige Handlung und wichtiger Bestandteil der Medizin, heute liefert die nährstoffarme „Industriekost“ zu viel Kalorien, leere Kohlenhydrate, Salz, Schadstoffe und entzündungsfördernde Fettsäuren – bei viel zu wenig natürlichen Vital- und Schutzstoffen – das alles macht uns schlapp und anfälliger für Krankheiten. Was aber können wir tun? Die naturheilkundliche Ernährungswissenschaftlerin und Detox-Expertin Andrea Huber-Jürß begeistert sich seit über 30 Jahren für wahre „Lebensmittel“ im Alltag – beginnend beim ökologischen Anbau und beim „guten Geschmack“. Mit folgenden Fragen möchte sie Sie zu mehr Achtsamkeit inspirieren: Wer isst was, wieviel, wann, wie, wo, mit wem und warum? Welchen Einfluss hat das auf unser Immunsystem und damit auf unsere Selbstheilungskräfte? Mit einfachen Ideen hofft sie ein wenig Klarheit in den Dschungel der Diäten zu bringen – denn unsere Kinder brauchen gesunde Vorbilder, ein gutes Angebot und Spaß am Zubereiten – die Essgewohnheit ändern sich dann ganz von selbst! Auf dass Sie damit köstliche Lebens-Weisheit auf die Teller zaubern und sich gemeinsam mit Genuss gesund und fröhlich essen!
Andrea Huber-Jürß, Diplom-Oecotrophologin (univ); Foto: © Andrea Huber-Jürß

Krieg und Frieden

Krieg ist ein Ausdruck einer dunklen Kraft, er nährt sich aus der Angst und den Gedanken in jedem von uns. So beeinflussen wir alle, jeder von uns, unser Umfeld und das Weltgeschehen. Maria Elisabeth leitet uns durch eine Meditation für den Frieden in uns und Stärkung der inneren Kraft - für den Frieden in uns, um uns herum und in der Welt.
Maria Elisabeth, Hellseherin und Medium mit und Weissagungen alter Meister und Botschaften aus der anderen Welt

AFROYOGA® The healing Art of African Dance and Yoga - Elementare Körperarbeit für das 21. Jahrhundert

AFROYOGA® The healing Art of African Dance and Yoga - Elementare Körperarbeit für das 21. Jahrhundert Afrikanischer Tanz in Fusion mit klassisch indischem Yoga ist wie geschaffen um Spannungen zu lösen, organische Bewegungsmuster zu entdecken und die Kraft der Gemeinschaft zu erfahren. Die im Tanz geweckten Energien werden im klassischen Yoga bewusst gemacht, kanalisiert und als gleichzeitig befreiende, entspannende und gemeinschaftsbildende Kraft in unseren Alltag integriert. In der Geborgenheit des Kreises und im Fluss zwischen meditativer und dynamischer Musik aus dem Kontinent des Rythmus - Afrika, weckt er unsere Lebensfreude, trainiert Muskeln, Gelenke und Organe auf natürliche Weise - und wirkt heilend. Die von Monika Adele Camara seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelte Synthese nutzt elementare, rituelle Bewegungsstrukturen aus dem Afrikanischer Tanz in Verbindung mit den entspannenden und friedensbildenden Techniken des klassischen Yoga zur ganzheitlichen Gesundheitsbildung. Das Seminar gibt einen Einblick in die integrale Arbeit mit elementarem Tanz und Yoga, welche in Gruppen mit Menschen unabhängig ihres Alters oder ihrer körperlichen Verfassung angeboten werden kann. Geeignet für alle Alterstufen mit/ohne Erfahrung in Afrikanischem Tanz und Yoga.
Monika Adele Camara, Begründerin der Integrierten Tanz&Yogapädagogik AFROYOGA®

Die schamanische Heiltherapie, altes Wissen für eine neue Zeit

Europa hatte einst eine sehr reiche spirituelle Kultur: Beginnend mit dem Leben der ersten Menschen, gab es Heiler und Wissende für alle Bereiche (für das Wasser, die Bäume, die Tiere, das Feuer, Plätze und Linien, Berge und Wälder, Sterne, um nur einiges zu nennen).Träumend arbeiteten die Menschen mit den Energiebahnen und energetischen Schichten seit paläolithischer Zeit; sie folgten den singenden Schlangenlinien durch das Land, sie sprachen zu dem Land und das Land sprach zu ihnen; sie schufen Plätze und errichteten Tempel in der Natur, die heute noch vorhanden sind. Die s pirituelle Kultur Europas basiert auf der Tradition der Nordhalbkugel, wie sie u.a. in Sibirien, bis auf die Steinzeit zurückgehend, erhalten geblieben ist. Nur in Europa ist der Zugang zu diesem Wissen und den eigenen spirituellen Wurzeln und Traditionen abgeschnitten und wird nicht integriert. Dieses Erbe ist tief in der Vergangenheit und in unseren Herzen verborgen: religiös-hierarchische Strukturen, Verfolgungen und Kriege bis hin zur Tötung von HeilerInnen/Hexen/MagierInnen in ganz Europa (die letzte Hexenverbrennung fand in Österreich 1916 statt), haben zu kollektiven und persönlichen Traumata geführt und müssen erkannt und überwunden werden; die spirituellen Sinne wollen geweckt werden. Wir alle sind Teil eines grossen kollektiven Ahnenfeldes, in dem wir über ganz eigene persönliche Beziehungen in Resonanz sind. Diese Kanäle zu öffnen und das Feld zu aktivieren bedeutet Rückbindung zu den eigenen spirituellen Wurzeln und die Möglichkeit für die Aktivierung des europäischen Erbes. Eine besondere Spezialität Europas, ist die magische Spiritualität: hier wird mit der Verbindung zwischen Himmel und Erde wie mit einer energetischen Leiter gearbeitet.
Annabelle Wimmer Bakic, Wissende und Heilerin. Von ihrer Ahnenlinie väterlicherseits durch ihre Urgrossmutter, die eine Seherin und ein Medium in einem kleinen Dorf am Fuße der Karpaten war. Initiiert wurde sie als Schamanin in Grönland. In Sibirien gehört Annabelle zu den weißen Himmelsschamanen, die in direkter Verbindung zu den kosmischen Welten stehen und wird immer wieder dorthin eingeladen zu großen Ritualen für die Menschheit und die Erde.

Dunkelretreat

Dunkelheit bringt Ihnen Klarheit über Ihre Emotionen, Blockaden und Ressourcen. Stille, innere Einkehr und das eigene Bewusstsein zu erforschen bietet der Aufenthalt in völliger Dunkelheit. Das können 3 Tage, aber auch 7 Wochen sein. Durch die Reizarmut wird die Aufmerksamkeit nach Innen gelenkt und ermöglicht immer tiefer gehende Wahrnehmungen. In der Reizüberflutung des Alltags sind solche Wahrnehmungen meistens nicht zugänglich.
Wie ist das möglich?
Der Aufenthalt im Dunkeln gehört zu den archaischen Methoden der Selbsterfahrung. Durch das Aussteigen aus dem kleinen, egobasierten persönlichen Ich. Wahrnehmen und anerkennen, das dieses kleine persönliche Ich eingebettet ist in einem Bewusstsein das Sie wirklich sind, bzw. das Ihr Ursprung und Ihre Essenz ist. Alle Erfahrungen des kleinen persönlichen Ich’s sind vergänglich, doch die Essenz des Bewusstsein das Sie sind ist unvergänglich. Dies ist keine neue Methode, sondern wird seit Jahrtausenden in alten Kulturen – auch heute noch – praktiziert. Zu Arnold Wiegand kommen sowohl Einzelpersonen als auch Paare um die Wirkmechanismen ihres Lebens zu erforschen, bzw. offenzulegen. Einen besonderen Fokus richtet er auf das zugänglich machen von seelischen Qualitäten und deren Umsetzung. Sowohl in sich selbst, als auch in der Paarbeziehung.
Arnold E. Wiegand, Heilpraktiker für Psychotherapie

Yoga & Tanz für Körper, Geist und Seele

SuryaSoul ist eine bewusste verkörperte Tanz- und Meditationspraxis, sie basiert auf dem Chakren-System (den sieben Energiezentren in unserem Körper) und integriert die Lebensphilosophien von Tao und dem Integralen Yoga. Wir laden dich herzlich dazu ein, eine ganzheitliche Körpererfahrung für Körper, Geist und Seele.
Philippe Beaufour & Sabine Zweig, Begründer von SuryaSoul®

Abschlussritual

wie auch zum Frühritual, so ist es wichtig die Energien noch einmal zu sammeln und die vergangenen Tage gemeinsam zu beschließen. Allen Teilnehmenden, sowie den Himmelsrichtungen, Naturkräften und Energien werden gedankt und gesegnet und gute und heilende Energien mit auf den Weg gegeben. Ein beeindruckendes Ritual, in dem die Kräfte der Heiler aller Kontinente zusammenfließen.


Ethnotherapien zur Ganzheitsmedizin - Willkommen beim Institut für Ganzheitsmedizin e.V.
+49(0)89/740 61 962 +49(0)89/490 53 045
Melusinenstr. 2 München Bayern 81671
Weltkongress der Ganzheitsmedizin vom 13.-15. Mai 2022. Organisiert von Institut für Ganzheitsmedizin e.V. mit Vorträgen, Workshops, Praxis-Seminaren und Ausstellung.
Institut für Ganzheitsmedizin e.V.
Institut für Ganzheitsmedizin e.V. - Weltkongress der Ganzheitsmedizin vom 13.-15. Mai 2022 4.8 based on 24 reviews