WELTKONGRESS DER GANZHEITSMEDIZIN 2020

08.-10. MAI 2020

Organisiert von Institut für Ganzheitsmedizin e.V mit Vorträgen, Workshops, Demonstrationen, Ausstellung und Open Healer Forum mit Heilern, Schamanen, Therapeuten & Wissenschaftlern aus aller Welt. Der Kongress steht für Fachleute und für jedermann/frau offen, alle Programminhalte werden ins Deutsche übersetzt.

Zeiten:
Freitag 16 Uhr - Sonntag 20 Uhr
Ort:
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

Baldige Anmeldung wird empfohlen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Frühbucher-Teilnahmekarten.


Workshop- und Vortrags-Programm

Weltkongress der Ganzheitsmedizin 08. - 10. Mai 2020

Alte Kongresshalle München, Theresienhöhe 15, 80339 München.
Die Aktualisierungen des Programms finden Sie nun laufend in den nächsten Wochen während den Programmbesprechungen hier auf dieser Seite. Nutzen Sie die ermäßigte Frühbucher-Anmeldung. Link: Anmeldung. Heiler, Schamanen und Medizinleute aus aller Welt bringen Ihr Heilwissen mit zum Kongress um in einen fruchtbaren Austausch zu treten. Alte Kulturen und Völker bieten einen reichhaltigen Schatz und schöpfen aus jahrtausendealten Erfahrungen. Der Weltkongress der Ganzheitsmedizin schlägt den Bogen von den traditionellen Heilverfahren zur heutigen Ganzheitsmedizin. Der Kongress lädt Fachleute ein und steht ebenso für alle Interessenten offen. Alle Vorträge & Workshops werden ins deutsche übersetzt.

Open Healer Forum

Ein Anliegen der Konferenz ist das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch zwischen traditionellen Heilern, Schamanen, aufgeschlossenen Wissenschaftlern, Vertretern moderner Therapiemethoden und der Öffentlichkeit. In diesem Block finden Sie Heiler, Schamanen, Wissenschaftler und Therapeuten in einem Expertenrat für Sie zusammen im großen Saal. Teilnehmer sind eingeladen eigene Themen oder Fragen zum Thema Gesundheit vorzustellen. Die Heiler, Wissenschaftler und Therapeuten werden mit Ihnen ins Gespräch gehen, Ursachen erläutern, Empfehlungen aussprechen und Wissen teilen und austauschen. Hier können Sie sich eines unserer Open-Healer-Forum anhören: Openspace Heilerforum Healer

Vorträge

Ein reichhaltiges Vortragsprogramm informiert Sie über die vielfältigen Heilmethoden aller Kulturen unserer Welt und ganzheitsmedizinische Ansätze. Eingeladen sind authentische ethnische Heiler, Schamanen und Weise indigener Kulturen sowie Therapeuten und Wissenschaftler zur interdisiplinären und wissenschaftlichen Reflektion.

Workshops

In einem vielfältigen Workshop-Programm können Sie nach Ihren Interessen frei wählen. Es dient der Selbsterfahrung archaischer Rituale und Heilverfahren durch authentische ethnische Lehrer und Heiler. Hier können Sie sich informieren und die Vorgehensweise und Wirkung traditioneller Heilverfahren selbst wahrnehmen, lernen, sich fortbilden und reflektieren.

Das magische Frühritual mit den Schamanen und Heilern

Samstag brechen wir gemeinsam mit den Heilern & Schamanen des Kongresses im Morgengrauen 6:00 Uhr früh zu einem Morgenritual auf um den Tag rituell zu reinigen und zu begrüßen. Zu diesem Ritual sind Sie herzlich willkommen, nehmen Sie Freunde und Bekannte mit (die Teilnahme an diesem Ritual kostet nichts). Wenn Sie aktiv mitwirken wollen, bringen Sie Ihr eigenes Räucherwerk und Instrumente mit.
Treffpunkt: Theresienhöhe. 15, 80339 München um 6:00 Uhr. Link: Frühritual

Abschlussritual

wie auch zum Frühritual, so ist es wichtig die Energien noch einmal zu sammeln und die vergangenen Tage gemeinsam zu beschließen. Allen Teilnehmenden, sowie den Himmelsrichtungen, Naturkräften und Energien werden gedankt und gesegnet und gute und heilende Energien mit auf den Weg gegeben. Ein beeindruckendes Ritual, in dem die Kräfte der Heiler aller Kontinente zusammenfließen.

Sibirische Heilrituale aus der Kraft der Natur mit Kulan Александр Артемьев

Kulan ist Schamane aus der Republik Sacha, die auch als Jakutien bekannt ist. Sacha liegt im nordöstlichen Teil des asiatischen Russlands, in den Weiten Nord-Ost-Sibiriens. Das Wort "Sacha" bedeutet "Mensch". Kulan ist ein Virtuose auf der Khomus (chomus), der Maultrommel, die traditionell zur Kommunikation mit den Naturgeistern verwendet wird. Auch als Autor verschiedener Bücher ist er bekannt und reist weltweit umher, um sein Wissen zu teilen. Eingeweiht wurde er von Sawej, einem bekannten ewenkischen Schamanen. Aus der ewenkischen Sprache leitet sich der Begriff Schamane ab (Saman/ chaman), den wir heute als Sammelbegriff für verschiedene spirituelle Spezialisten verschiedener Ethnien verwenden. Sawei gab Kulan den Segen und den Auftrag den Menschen zu helfen ihre natürliche Kraft und ihr Heilpotential zu entdecken.
Kulan ist Heiler und ein Meister spiritueller Traditionen. In Ritualen praktiziert er „Kraftübertragungen“ auf den Menschen, in dem er die mächtigen Kräfte der Natur lenkt und kanalisiert. Das Erh-Khaan-Ritual ist das alte Ritual zur Stärkung der Kraft der Männer und das Aiyilgys-Ritual zur Stärkung der Kraft der Frauen. Beides zusammen vereinigt die Energien zu einer einzigen Quelle der Kraft - so wie es sein sollte und im Ursprung immer war.
Die Workshops, Rituale und Praktiken, die Kulan so großzügig mit uns teilt, haben ihren Ursprung in der Tradition der Ureinwohner von Jakutien (Sacha) in Sibirien. Einige Formen seines schamanischen Prozesses und seiner Arbeit mögen für diejenigen ungewöhnlich erscheinen, die mit solchen Praktiken nicht sehr vertraut sind. Aber Kulans Erklärungen und Einsichten sind immer einfach, lebendig und tiefgründig. Seine Weisheit und die Einfachheit geben uns eine neue Zuversicht, unserem Herzen zu folgen und unseren eigenen persönlichen Kräften zu vertrauen.

“hanpek kamayoc” - die überlieferten geheimen Techniken der Curanderos

Mariano Jaramillo Paulino Willaq Umo stammt mütterlicherseits von den Vorfahren der Inkas ab. Seine Urgroßeltern waren Nachkommen der berühmten Ethnie der Paullos, die aus Vilcabamba vertrieben worden sind. Er lebt heute in Cusco, dem Hauptsitz während der Expansion des Inkareiches und dem Gebiet in der Provinz Pomabamba der Ancash-Region. Von Kindheit an war Mariano auserwählt, in die Riten der Andenkultur eingeweiht zu werden, und begleitete in seiner Jugend den bekannten Meister Valeriano. Mit ihm erforschte er die Wurzeln seiner Vorfahren und vertiefte sein Wissen als “hanpek kamayoc”, die überlieferten geheimen Techniken der Curanderos, der Anwendung von Heilpflanzen mit der Ehrung der Geister in Zeremonien und Ritualen. Heute gehört Mariano zu den wichtigsten Meister-Schamanen Perus und ist Hüter des heiligen Ritualplatzes der Stätte Yaino und des alten Anden-Wissens wie “Jaka kupey” und “shokma”.

“Yachak Hampekikoq”, das heilige Wissen aus den Anden

Jorge Martel Alvarado stammt von den Quechua ab, einer indigenen Sprachfamilie, die im südamerikanischen Raum neben Aymara schon vor der Inka-Zeit gesprochen wurde. Das alte heilige Wissen, das Jorge besitzt, wurde ihm in der Linie seiner Urgroßmutter an seine Mutter weitergegeben. Jorge ist initiiert in “Yachak Hampekikoq”, den Techniken des alten Anden-Wissens, Heilige Zeremonien und Heilpflanzenwissen, begleitet von Willaq Umo, dem Boten Pututu. Heute organisiert Jorge Wanderungen auf den prä-hispanischen Pfaden der Inkas, den “Qhapaq Ñan”. Er ist Meister der Zeremonien für Pacha Mama und den “Apus” und “Hirkas”, den mächtigen Berggeistern, die die Energien der Anden verkörpern, die die Menschenwelt mit den Naturkräften verbinden und die Kräfte zur Heilung hervorbringen.

Ayurveda Medizin: Panchakarma als ganzheitlicher Heilungsweg

Panchakarma ist eine intensive Reinigungskur innerhalb des ayurvedischen Medizinsystems. Durch innere und äußere Ölung (sanskr. snehana) und darauf folgende Ausleitungsverfahren geschieht eine tiefgreifende systemische Reinigung, eine Art körperlicher und geistiger „Reset“. Flankierend kommen Lokalbehandlungen, ayurvedische Kräuter und Yoga Therapie zum Einsatz, die den Behandlungserfolg verstärken. Mit Panchakarma können sehr gute Erfolge erzielt werden bei vielen chronischen Erkrankungen, z.B. des Verdauungssystems, der Haut oder des Bewegungsapparats. Weitere vielversprechende Einsatzgebiete sind z.B. auch Schmerzerkrankungen oder unerfülltem Kinderwunsch.
Ashish Kr. Gupta, Ayurveda Arzt aus Benares, Indien und Sylvie Gupta, Medizinethnologin & Heilpraktikerin mit Praxisschwerpunkt Ayurveda Medizin, ergänzt durch Phytotherapie, traditionelle naturheilkundliche Verfahren und Akupunktur.

Arlen Ribeira Calderón jitoma ibàima illàima

von den Huitoto, Comunidad Mairidikai, Putumayo, Loreto, Peru, dem das traditionelle Wissen der Huitoto von seinem Großvater weitergegeben wurde (Tänze und Lieder der Maloka, Heilpflanzen, Heilmethoden). Er verfügt über ein großes Wissen bezüglich der spirituellen Vorstellungen und Rituale der Huitoto. Die Huitoto gehören zu den größten Opfern des Kautschukbooms und zusammen z.B. mit den Bora zu den sog. "gente del centro" mit einem äußerst komplexen System von Ritualen und Festen, die dem Austausch und der Verständigung der verschiedenen Völker untereinander dienen.

Körperpsychologie - die psychologische Körperanalyse, ein kulturübergreifendes Tool

Die Diagnostik und Therapie körperlicher Symptome wird stets mit den psychischen Bedingungen einer Erkrankung verknüpft. Die Körperpsychologie der orthopädischen Praxis stützt sich neben der Schulmedizin auf das Wissen der traditionellen chinesischen Medizin, die indische Aryurvedaheilkunde, die Ernährungswissenschaft und die Entwicklungsdiagnostik traumatisierter Neugeborener, von Kindern mit Behinderungen und Erwachsenen mit traumatischen Lebenserfahrungen. Die Analyse nutzt die komplexe Vernetzung körperlicher und psychischer Funktionen, um ihre gemeinsame Struktur zu erfassen. Das universelle, auch transkulturell einsetzbare Tool erlaubt einen schnellen Überblick und der Anwender kann über die Grenzen seines Spezialgebietes mit anderen Fachgebieten, Ärzten, Heilpraktikern, Physiotherapeuten und Psychologen, Psychotherapeuten in „Körpersprache“ kommunizieren lernen. Dr. Med. Reinhard Fabisiak (*1955) ist Facharzt für Orthopädie in Salzgitter Bad seit 1993. Der Respekt vor dem Menschsein, seinem Lebendigen erlaubt die Empfindung der Geisteszustände ebenso wie deren kritische Analyse. Die Ausbildung zum Yogalehrer und die Vipassana Meditation eröffneten den Zugang zur asiatischen Auffassung des Lebens, seines stetigen Flusses und der Vergänglichkeit.

Medizinische Zaubersprüche der Germanen

In der germanischen Volksmedizin spielten nicht nur Heilpflanzen eine Rolle, sondern auch (und ganz besonders) Zaubersprüche: Mittels magischer Sprachformeln und hochwirksamer Heilsegen linderten die germanischen „Medizinmänner“ und „Medizinfrauen“ körperliche, seelische und geistige Leiden. Einige von diesen Zaubersprüchen sind bis heute gut erhalten – etwa der Zweite Merseburger Zauberspruch gegen „Knochenbrüche“ (Orthopädie), der Neun-Kräuter-Segen gegen „Vergiftungen“ (Toxikologie), der Mahrtenzauber gegen „Albträume“ (Traumatherapie), der Brandsegen gegen „Hitze“ (Fieberphysiologie), die Wurmbeschwörung gegen „Würmer“ (Virologie), der 3-Blumen-Segen gegen „Blutungen“ (Hämorrhagie) oder der 3-Männer-Segen gegen „Maulsperre“ (Infektologie). Die germanischen Zaubersprüche auf ihre heilkundliche Bedeutung und Wirkung hin zu untersuchen, freilich unter Einbezug der naturmagischen Weltvorstellung jenes vormodernen Waldvolkes, ist das Forschungsziel dieses Beitrages zur europäischen Ethnologie und wissenschaftlichen Ethnomedizin.
Dr. phil. Thomas Höffgen, Kulturwissenschaftler, studierte Germanistik und Philosophie und erforscht er die Mythen und Mysterien der Menschheitsgeschichte - von der Altsteinzeit über die klassische Antike bis zu den Naturvölkern der Gegenwart - mit dem Hauptaugenmerk auf die archaische Ekstasetechnik der Schamanen.

Daniel Manquid Jiménez Huanán

von den Matsés, Loreto, Peru, z.Zt.Bürgermeister der Municipalidad Distrital de Yaquerana, Loreto, Peru, mit traditionellem Wissen zu acaté und Heilpflanzen wie Sanango u.a. Herr Jiménez hat mehrere Bücher über die Geschichte und die Kultur der Matsés, einschließlich ihrer Heilpflanzen, geschrieben, diese sind zum Teil auch auf Matsés verfasst. Die Matsés verfügen über die beiden größten titulierten Gebiete im peruanischen Amazonasgebiet mit zusammen über 1 Mio. ha Wald. Sie sind erst Ende der 60er Jahre in Dörfern sesshaft geworden.

Die Heiltraditionen der Huni Kuin und Visionen der neuen Zeit

Die Vision der Huni Kuin mit der neuen Zeit ist ein spirituelles und materielles Miteinander Sein. Yawa Bane wurde vor 20 Jahren in die Stadt gesandt, um die Kultur der Weißen zu lernen, um besser kommunizieren zu können. Von seinem Großvater wurde er als Kind in der Weisheit der Medizinen eingeführt und initiiert und die Heilzeremonien der Huni Kuin eingeweiht. Jede Kultur hat seine Schönheit und diese gilt es zu verbinden. Mithilfe der Heilungslieder in der Waldsprache HATXA KUIN und traditioneller Tänze bekommen die Teilnehmer einen Einblick in die Kultur und können die Wichtigkeit der Verbindung näher verstehen. Amazonasmedizin, Heilungslieder, Tänze, Bemalung, Gemeinschaft, Natur, Einfachheit, Freude, bodenständige Spiritualität. Mit Yawa Bane, einer der Söhne des derzeitigen Häuptlings der Huni Kuin aus Acre, Brasilien.

Ayurveda, Kräuter und Körperarbeit zur Stärkung der heiligen weiblichen Natur

Wir verbinden uns mit der kostbaren weiblichen Schöpferkraft und lernen diese zu ehren und pflegen. Zusammen mit Sylvie Gupta, Ethnologin und Heilpraktikerin, tauchen die TeilnehmerInnen ein in die zyklische Natur des weiblichen Seins und erfahren, welche Kräuter, Öle, Übungen, Visualisierungen und Mudras in den verschiedenen Lebensphasen Unterstützung und Kraft bringen können.
Sylvie Gupta, Heilpraktikerin mit Praxisschwerpunkt Ayurveda Medizin, ergänzt durch Phytotherapie, traditionelle naturheilkundliche Verfahren und Akupunktur. Abschlussarbeit zum Thema „Indische Arzneipflanzen“ (Feldforschung in Rajasthan). Ausbildung in Ayurveda Medizin in Deutschland und Indien, u.a. bei Neelesh Taware und Vilas Nanal in Pune (Indien). Dozentin für Ayurveda Ernährung und Medizin an der Vidya Sagar Akademie (Ludwigsburg) und am Zentrum für Naturheilkunde (München).

Die Shiny Shen-Praxis - Heilung durch die Verbindung mit der Schöpfung

Nicht die Zeit heilt Wunden, sondern das Bewusstwerden was uns in der Trennung und im Leid hält. Im Workshop werden Übungen angeleitet, die ein Heraustreten aus der Geschichte und ein Hineinwachsen in unser Herz ermöglichen. Im Herzen zentriert zu leben öffnet in die Heiligkeit und Schönheit der Schöpfung und vereint uns zutiefst als Menschenfamilie.
Dr. Ulrike Schütz verbindet in ihrer Arbeit die Weisheit alter Heiltraditionen mit den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften (Stress- und Traumaforschung). Ihr Therapieansatz, die Shiny-Shen Methode , ist eine Synergie aus intuitiver Wahrnehmung, Energiearbeit, bewusstem Atem, Klangtherapie und achtsamer Berührung. Dadurch wird Körper, Geist und Seele balanciert, innere Ressourcen und Potentiale werden wieder zugänglich.

The Power of Mantra - Heilung durch Klang und Frequenz

Mantra ist Klang, Vibration, heilige Frequenz. Mantra ist die Brücke zwischen uns und dem Universum. Jedes Mantra erzeugt eine eigene Schwingung, die uns segnet. Je nach Mantra entsteht ein Raum, z.B. für Heilung, Schutz, Transformation oder eine andere Qualität, die in diesem Augenblick für uns wichtig ist. Im Praxisworkshop erforschen die Teilnehmer mit dem Ayurveda-Arzt und Yoga-Therapeut Ashish Kr. Gupta den besonderen Raum, den ein Mantra öffnet.
Ashish Kr. Gupta, Ayurveda Arzt aus Benares, Indien und Sylvie Gupta, Medizinethnologin & Heilpraktikerin mit Praxisschwerpunkt Ayurveda Medizin, ergänzt durch Phytotherapie, traditionelle naturheilkundliche Verfahren und Akupunktur.

Schamanentum und Sufitum Zentralasiens und die aktiven und rezeptiven Methoden der Altorientalische Musiktherapie

„oh niyazi willst du zum meister dieses weges werden vertraue der liebe, denn sie geleitete alle heiligen ans ziel. dort ist das paradies wo liebende in der hölle vereint sind wer im paradies ohne liebe lebt darbt in der hölle“ Modern gesprochen gilt es, in einen transrationalen Bewusstseinsraum vorzudringen – oder wie die Sufis sagen »einzuziehen in sein Herz«. Hier manifestiert sich Einheit (vahted) in der Vielheit. Wem sich die Dimension der Ewigkeit hier nicht erschließt, erfährt sie nirgends. Das Leben begründet sich darin, die Ewigkeit Hier und Jetzt, in allen Dingen, ob gut oder böse zu erfahren. Nach Tucek ist die Persönlichkeit und Reife des Therapeuten ein entscheidender Wirkfaktor. Die Ethno‑Musiktherapie nach Tucek gründet sich auf einem bio‑psycho‑sozialen Modell, das sich dem Menschen in seiner physisch‑seelisch‑geistigen und sozialen Befindlichkeit nähert.
Prof. (FH) Priv. Doz. Mag. Dr. Gerhard Kadir Tucek, Sufi-Meister & Ethno-Musiktherapeut, Österreich

Rückverbinden mit dem Ursprung - unser Leben eine Reise des Erwachens und der Heilung

Mit der Empfängnis beginnt das allmähliche Vergessen unserer wahren Natur. Im Mutterleib kann dies durch die Lebensumstände der Mutter emotional verstärkt werden. Eine weitere Trennung erfahren wir durch die Geburt. Unerlöste Konflikte im Familiensystem, transgenerationale Traumata als auch das kulturelle Zeitgeschehen verdichten sich zu einem individuell-kollektiven Schatten in uns. So ist das eigene Heilwerden zugleich ein Beitrag zur Heilung in der Welt.
Dr. Ulrike Schütz verbindet in ihrer Arbeit die Weisheit alter Heiltraditionen mit den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften (Stress- und Traumaforschung). Ihr Therapieansatz, die Shiny-Shen Methode , ist eine Synergie aus intuitiver Wahrnehmung, Energiearbeit, bewusstem Atem, Klangtherapie und achtsamer Berührung. Dadurch wird Körper, Geist und Seele balanciert, innere Ressourcen und Potentiale werden wieder zugänglich.

Seelenreise mit der Shrifa

Denken wir wirklich, dass wir durch ein Gebet unseren Schöpfer dazu bewegen können, etwas zu tun, was er sonst nicht getan hätte? Kein Gebet kann unseren Schöpfer dazu bewegen, mehr zu lieben, als er schon tut, wie es immer war, immer ist und in Zukunft immer sein wird. Ein Gebet vollbringt dieses: Es hilft uns, uns selbst zu verstehen. Es stimmt uns ein auf die geistigen Kräfte um uns und in uns, und es nährt unseren Geist. Das Gebet schafft eine klare Atmosphäre in unserem Geist, damit wir unsere Welt, unsere Erde und andere Menschen verstehen, mitfühlen, ihnen vergeben und sie lieben können.
Ilham Hanae Trojahn wurde in der Familie El Mejdoubi als sogenannte "Shrifa" (weise Frau mit innerem Sehen und Wissen, die heilt) für ihren aus dem Atlasgebirge kommenden Stamm auserkoren. "Ilham", arabisch, bedeutet Inspiration und "Hanae" Frieden. Genau diese Qualitäten vermittelt ihre Gegenwart mit und ohne Worte. Heilsam erleben die Menschen die Begegnung mit Ilham Hanae, fühlen sich davon in den Tiefen ihrer Seelen berührt und zur Liebe gerufen. Arabisch ist ihre Muttersprache und Deutsch ihre Vatersprache, sie selbst eine Wanderin zwischen den Kulturen und zwischen den Welten - zwischen der inneren Welt und der äußeren, zwischen oben und unten, zwischen Gott und den Menschen.

Heilungswege des indianischen Medizinrads

Das indianische Medizinrad der Navajo ist ein universelles Symbol, das die Prinzipien von Leben und Wissen vereint. Seine Wirksamkeit liegt in den uralten Praktiken, wobei spezielle Codes im menschlichen limbischen Systems mit Codes in der Natur und den direkten Verbindungen zu kosmischen Energien aktiviert werden, um die Gesundheit und die Energie in allen Bereichen zu erhalten. Wir begeben uns in einen Prozess der persönlichen Heilung und der Beziehung zur Gesamtheit, sowie in die Dynamiken der größeren Kraft, um das bewusste Wissen für die natürlichen Prozesse von Veränderung und Transformation zu aktivieren. Es hilft Krankheiten und Beschwerden vorzubeugen, ist Vorsorge für viele Formen des psychischen Ungleichgewichtes, es hält uns im Gleichgewicht mit den elektromagnetischen Feldern der Erde, hebt die energetischen Schwingungen und reinigt Geist und Seele für bewusste Entwicklung.
Jo'Hán Chánt'Ney, Nahalahi, Medizinmann, Grand Canyon, Dinè/Navajo

Lebensrad und Jahreskreis - Heilung des Lebenswegs

Schon unsere frühen Vorfahren wussten, dass ein heiler Lebensweg die Grundlage für Gesundheit, Zufriedenheit und erfülltes Leben ist. Das abendländische Lebensrad und der Jahreskreis sind dafür die entscheidenden Werkzeuge. Sie wieder zu verstehen und lebendig werden zu lassen, kann vieles verändern, uns Menschen, wie auch unseren Umgang mit Mutter und Vater. Nachhaltige Heilung erwächst aus dem Zusammenwirken von Lebensrad und Jahreskreis. Aus einem heilen Lebensweg können sich unsere echten Begabungen und Berufungen zeigen, unser authentisches Sein hervortreten und sich Körper-Geist-Seele als schöpferische Einheit entfalten.
Norbert Paul, Kampfkunstlehrer, Schamanismusforscher

Heilige Lieder

Die heiligen Lieder gelten als Sprache der puren Natur, sie stehen in direkter Verbindung. In Zeremonien werden sie gesungen, auch im alltäglichen, denn sie bringen Ruhe, tiefe Verbindung und den Fluss im Leben. Hier haben wir die Möglichkeit eines der heiligen Lieder zu erlernen. Mit Yawa Bane, einer der Söhne des derzeitigen Häuptlings der Huni Kuin aus Acre, Brasilien. Von seinem Großvater wurde er als Kind in der Weisheit der Medizinen eingeführt und initiiert und die Heilzeremonien der Huni Kuin eingeweiht. Link: Heilige Gesänge von Txana Maia Sales & Kathy Lewin

Signaturenlehre – ein uralter Weg der Heilmittelerkenntnis

Die Pflanzen offenbaren sich unseren Sinnen durch Signaturen wie Farbe, Form oder Gestalt. Auf der ganzen Welt finden Heiler seit Urzeiten aus den Signaturen das passende Heilmittel. Dieser intuitive Weg der Erkenntnis macht die Natur selbst zur Lehrmeisterin und er verbindet uns zudem von Herzen mit dem Wesen der Schöpfung.
Olaf Rippe, Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Natura Naturans – Traditionelle Abendländische Medizin, München. Mitautor und Herausgeber zahlreicher Bücher

Schmerzen am "Muskel der Seele" – Behandlung von Schmerzen aus der Sicht der Ganzheitsmedizin

Die Behandlung unspezifischer Rückenschmerzen stellt ein weit verbreitetes und nicht gelöstes Problem der modernen Medizin dar. Oft angewandte medikamentöse Therapie ist mit vielen Risiken und Kontraindikationen verbunden. Einzelne Therapiemethoden (Rückenschule, Massage usw.) wirken meistens nur auf lokales Geschehen ohne hinter den Beschwerden den ganzen Menschen zu sehen. Ein individuell angepasstes Behandlungsprogramm kann vielen Patienten eine Erleichterung bringen und oft sogar Impuls für die persönliche Weiterentwicklung geben. Eine gute Grundlage für so eine Behandlung bieten seit langem bestehende alternativen Behandlungsmethoden an mit manuellen Methoden aus dem Taoismus, der Osteopathie oder klassischer Massage mit meditaiv-energetischen aus Taoismus und Sufismus.
Dr. med. Matvei Tobman, Chirurg und Ganzheitsmediziner, Astrakhan / München.

Trauma-emPower - alte & neue Wege ganzheitlicher Trauma-Verarbeitung

In traditionellen Kulturen finden wir bereits sehr viel von dem vor, was die moderne Traumatherapie heutzutage wiederzuentdecken und eben auch wissenschaftlich zu erforschen, bzw. zu bestätigen, beginnt. Dazu gehören, neben unterschiedlichen Körperzugängen und einem enormen Gewahrsein v.a. auch systemische Bindungsaspekte, ein holistisches und spirituelles Eingebundensein in die Umwelt sowie gemeinsame, rituelle Praktiken um sich dies immer wieder auch leibhaftig-ganzheitlich bewusst zu machen.
Jörg Fuhrmann, freiraum-Institut - Humanistisch-Transpersonale Psychologie. Gestalttherapeut (ECP/ WCP), Transpersonaler Therapeut/ Supervisor (EUROTAS), Hypnotherapeut/-trainer (NGH™), Psychodynamisch Imaginative Trauma-Therapie®, Holotropic Breathwork™-Facilitator (Prof. Stanislav Grof), Tension & Trauma Release-Exercises-Provider (TRE®), Spiritual Emergence Network-Therapeut.

Pablo Russell, Blackfoot Blood Tribe, Calgary/AB, Kanada

Pablo erhielt die Aufgabe, „das Geschenk des Büffels“ nach Europa zu bringen. Er wird uns in diesem Workshop lehren, sich dem Sturm des Lebens entgegenzustellen und nicht wegzulaufen. Über das indianische Symbol des Medizinrads wird der Kreislauf des Lebens dargestellt, das in einzelne Lebensabschnitte unterteilt ist. Pablo gibt tiefe Einblicke in das Verständnis des Lebens, verbunden mit den Bedeutungen der vier Bereiche emotional, spirituell, physisch und mental. Er führt uns dabei zu unseren eigenen Wurzeln, gibt uns das Werkzeug, dieses Wissen in unser eigenes Leben zu integrieren. Er gestaltet seine Workshops sehr individuell und reflektiert mit großem Einfühlungsvermögen. Er wird über Geschichte, Kultur und Zeremonien seines Volkes, wie die Visionssuche, den Sonnentanz, das Reinigungsritual der Schwitzhütten sprechen und integriert Trommel- & Gesangsrituale und Tänze. Pablo Russell, Medizinmann des Blackfoot Blood Tribe, Calgary/AB, Kanada

Runen-Qi-Gong - Ein Bewegungssystem für Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude

Runen sind Jahrtausende alte Schriftsymbole, die hier im westlichen Kulturkreis in erster Linie von Runenkundigen zu besonderen Anlässen wie Ritualen und Zeremonien verwendet wurden. So lange es die Runen gibt, wurde auch versucht diese in körperliche Übungen umzusetzen und so deren Energie auf den Übenden zu übertragen. Runen-Qi-Gong ist eine zeitgemäße Form der Anwendung von Runen als körperlich/ energetisches Übungssystem. Es nutzt wie asiatische Qi-Gong Systeme die Energie des Umfeldes um sie in den Körper und dort zum Fließen zu bringen, sowie darüber hinaus auch die Symbolenergie die beim Durchlauf durch die Runenpositionen im Körper selbst entsteht. Es ist somit ein extrinsisch/intrinsisches Bewegungssystem das auf der physischen (Muskulatur, Knochen, Sehnen, Koordination), energetischen (Meridiane, Leitbahnensehnen, Lenker- und Konzeptionsgefäßen, Chakren) und spirituellen Ebene (zugrunde liegende naturspirituelle Schöpfungs- und Lebensmodelle) seine Wirkung entfaltet. Runen-Qi-Gong ist bekannten Bewegungssystemen wie Tai-Chi, asiatischen Qi-Gong Systemen, Baghua, Yoga und anderen sicher ebenbürtig.
Norbert Paul, Kampfkunstlehrer, Schamanismusforscher

Die drei schamanischen Welten

spielen bei den Schamanen eine wichtige Rolle. Aus ihnen schöpfen sie ihre heilerischen Kräfte: Kaypacha – die Welt in der wir leben, die wir mit dem bloßen Augen sehen können. Die Steine sprechen zu uns, die Bäume, die Tiere... Wir können die leisen Töne unserer Brüder und Schwestern aus dem Naturreich hören. Das Krafttier ist der Puma, der den Willen repräsentiert. Er ist wach, riecht fein und erfasst seine Umgebung mit herausragender Präsenz. Wenn er nach oben in den Himmel blickt, erfährt er Hanampacha – die obere Welt. Hanampacha ist der Himmel, die Freiheit, die Welt der Geistwesen, der Gedanken. Die kreative Schaffenskraft. Blickt der Puma nach unten, sieht er die Schlange – Amarú. Die sich durch die Unterwelt – Ukupacha bewegt. Sie ist die Intuition, die Neugierde. Sie ergreift die Initiative, tritt durch die Flüsse hervor, transformiert sich als Regenbogen und steigt wieder hinab. Denn wahr ist nur die stetige Transformation, die Ruhe in der Bewegung.
Jaime Caso Villavicencio, Curandero aus Peru

Das Wissen der Schamanen – ihre Heilmethoden, Rituale und heiligen Pflanzen

Schamanenpflanzen wie Tabak oder Engelstrompete sind keine gewöhnlichen Pflanzen – sie sind von einer Kraft beseelt, die uns die Tore zum Göttlichen öffnet. Viele von ihnen sind heute in der westlichen Kultur als Genusspflanze oder Heilmittel bekannt. Kennt man jedoch den traditionellen Gebrauch, erweitert sich das Spektrum der möglichen Anwendungen wesentlich. Fabio Ramirez weiht Sie in den traditionellen Gebrauch von Schamanenpflanzen und in die Mysterien des Huitoto-Heilwissens ein, ein Wissen, das eingebettet ist in die Natur, das Leben und die Kraft des Amazonas- Regenwaldes in Kolumbien und bis heute ungebrochen lebt und in den traditionellen Stämmen praktiziert wird.
Dr. med. Ramirez ist Arzt in eigener Klinik nahe Bogota, Kolumbien. Er verbindet die moderne Medizin mit Ritualen des amazonischen ygé- Schamanismus. Nach dem ethnopharmakologischen Studium in sakralen Zeremonien bei Huitotos Meistern begann er vor 8 Jahren die Integration von archaischen Ritualen und schulmedizinischen Therapieformen.

Die Sonne in der Pflanzenwelt - Wärme & Licht in Heilpflanzen für Lebenskraft & Lebensfreude

Das Wesentliche kann man nicht aus Büchern lernen, das wahre Wissen wird dir offenbart – dieser Weisheit des Paracelsus nähern wir uns durch Pflanzenbetrachtungen im Sinne der Signaturenlehre am Beispiel von Heilpflanzen, die man traditionell der Sonne unterstellt. Durch ihre Signaturen wie Farbe, Form, Geschmack oder Standort, geben uns die Pflanzen selbst eine Vorstellung von ihrer therapeutischen Eignung. Gemeinsam erkunden wir die sonnige Formensprache der Natur anhand von Bildern, sowie mitgebrachten Pflanzen und Tinkturen.
Olaf Rippe, Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Natura Naturans – Traditionelle Abendländische Medizin, München. Mitautor und Herausgeber zahlreicher Bücher

Energetische Meditationen

Es gibt unterschiedliche Arten der Meditation – von den speziellen körperlichen Übungen bis hin zu Visualisierung. Einer der effektivsten Arten der Meditation stellen jedoch die energetischen Praktiken dar. Sie sind leicht zu erlernen und in die tägliche Routine zu integrieren, da sie auf Empfindungen und Körpergefühl setzen. Durch fokussierte Aufmerksamkeit lernt der Praktizierende seinen Körper und seine Wahrnehmungen kennen. Und genau das versetzt ihn in die Lage auf die entsprechenden Signale aus der Innen- und Außenwelt richtig zu reagieren ohne eigene Kapazitäten zu überschreiten. Der Begriff „Meditation“ findet in vielen Lehren seine Anwendung. Dabei verbergen sich, wie oft, hinter einem schönen Wort unterschiedliche Deutungen. Hier sind die zwei „klassischen“ Definitionen:
1. Das Wort Meditation ist abgeleitet aus meditatio = „Ausrichtung zur Mitte“ von lateinisch Adjektiv medius: „mittlerer“… (Stangl, W. (2019).
Stichwort: 'Meditation'. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.)
2. Meditation (von lateinisch meditatio zu meditari „nachdenken, nachsinnen, überlegen“, von altgriechisch μέδομαι medomai„denken, sinnen“; es liegt kein etymologischer Bezug zum Stamm des lateinischen Adjektivs medius, -a, -um „mittlere[r, -s]“ vor) …
(Quellenangabe auf https://de.wikipedia.org/wiki/Meditation).
Welche der beiden Erklärung ist richtig und welche falsch? Die Antwort ist genauso eindeutig wie die Frage: es kommt drauf an mit welchem Körperteil man denkt. Menschen, die sich bevorzugt auf ihr Bauchgefühl verlassen, werden sicherlich die erste Erklärung ganz plausibel finden. Die Kopfmenschen werden aber mit der zweiten Definition glücklicher – es gibt letztendlich ein direkter Bezug zu unserer Denkfabrik – dem Hirn. Warum konzentriert sich ein Yogi auf dem Punkt zwischen den Augenbrauen? Das ist doch Projektion der Hirnmitte auf die Stirn. Und warum lassen sich viele renommierten Wissenschaftler auf dem Weg zu einer Entdeckung durch ihre Intuition bzw. Bauchgefühle leiten? Genau das ist der Weg der Meditation – durch eine gezielte Praktik hinter die Fassade zu schauen statt sich an den festen Definitionen zu klammern. Meditation – ist eine Kunst im Fluss zu bleiben und innere Balance zu bewahren - im Kopf und im Bauch.
Dr. med. Matvei Tobman, Chirurg und Ganzheitsmediziner, Astrakhan / München.

"Path of the Buffalo"- Medizinrad

Pablo wird die Inhalte seines "Path of the Buffalo"-Medizinrads weiter vertiefen - mit Fokus auf "Bewusstheit und Achtsamkeit". Er gibt uns das Werkzeug an die Hand, um das Zusammenspiel der vier Aspekte des Menschen im spirituellen, emotionalen, mentalen und physischen Bereich auf allen vier Ebenen zu erfassen, wobei auch unsere eigenen Schattenanteile verdeutlicht werden. Wie erkennen wir den Unterschied, ob Gott, der Schöpfer mit uns spricht oder doch eigene Projektionen stattfinden und Defizite überdeckt werden? Pablos Lehren bilden eine Brücke aus Geschichten und Symbolen seines traditionellen, mündlich überlieferten indigenen Wissens in unsere modernen Wertesysteme. Eine erkenntnisreiche und spannende Reise in unsere innere und äußere Welt. Pablo Russell, Medizinmann des Blackfoot Blood Tribe, Calgary/AB, Kanada

Die Wirkung der Futhark-Runen

Die 24 Runen des alten Futhark werden geschichtlich erläutert und als fließendes Übungssystem nähergebracht. „Futhark“ ist die älteste überlieferte Runenreihe, nach den ersten sechs Buchstaben benannt. Die Reihe bestand aus 24 Zeichen, im altnordischen als „aettir" bezeichnet und von germanischen Stämmen benutzt. So lange es die Runen gibt, setzte man sie in körperliche Übungen um, um die Energie auf den Übenden zu übertragen. Runen-Qi-Gong ist eine zeitgemäße Form der Anwendung. Als körperliches, energetisches wie auch seelisches Übungssystem bietet es über das Spüren und Erfahren einen besonderen Zugang. Runen-Qi-Gong ist ein extrinsisch-intrinsisches Bewegungssystem, das auf der physischen (Muskulatur, Knochen, Sehnen, Koordination), energetischen (Meridiane, Leitbahnensehnen, Lenker- & Konzeptionsgefäßen, Chakren) und spirituellen Ebene (zugrunde liegendes Schöpfungs- & Lebensmodell) seine Wirkung entfaltet.
Norbert Paul, Kampfkunstlehrer, Schamanismusforscher

Medizin des Waldes - Visionen der neuen Zeit

Hier werden wir über die Lebensweise der Huni Kuin erzählt bekommen und über die Visionen der Neuen Zeit erfahren. Die neue Zeit als direkte Verbindung des Guten unserer Kulturen. Wie ist ein guter Austausch möglich? Wir hören von alternativen Projekten des Stammes sowie von der ganzheitlichen Heilung durch die Medizin des Waldes. Mit Yawa Bane, einer der Söhne des derzeitigen Häuptlings der Huni Kuin aus Acre, Brasilien.

Okuirede Medizin der Huitotos Kolumbiens

Okuirede Medizin bedeutet in der Sprache der Huitoto ganz präsent und wachsam zu sein. Die Uitoto (spanisch Huitoto) sind ein indigenes Volk im Süd-Osten Kolumbiens. Sie bauen auf ein uraltes und gleichzeitig visionär revolutionäres Medizinmodell, das auf einer Philosophie der Wahrnehmung des Moments beruht. Von der Okuirede Medizin der Huitotos können wir lernen uns von der Vorstellung der isolierten Körperbetrachtung, der psychologischen Analyse oder von theologischen Interpretationen zu lösen – sie ist eine physische und spirituelle Befreiung mit Hilfe des pharmakologischen Speichers, der in der menschlichen Natur innewohnt. Dr. Ramirez weiht Sie in die Mysterien des Huitoto-Heilwissens ein, ein Wissen, das eingebettet ist in die Natur, das Leben und die Kraft des Amazonas-Regenwaldes in Kolumbien und bis heute ungebrochen lebt und in den traditionellen Stämmen praktiziert wird.
Dr. med. Ramirez ist Arzt in eigener Klinik nahe Bogota, Kolumbien. Er verbindet die moderne Medizin mit Ritualen des amazonischen ygé- Schamanismus. Nach dem ethnopharmakologischen Studium in sakralen Zeremonien bei Huitotos Meistern begann er vor 8 Jahren die Integration von archaischen Ritualen und schulmedizinischen Therapieformen.

Schlemmerland

Genießen Sie originale Köstlichkeiten im Welt-Schlemmerland. Es stehen duftende Speisen für Sie bereit wie die indischen Spezialitäten und das vegane Verwöhn-Programm der bekannten Restaurants GOVINDA und MAKAM. Lassen Sie sich verzaubern und tauchen Sie ein in die Welt der Sinne an der Theresienhöhe 15 im Herzen von München.

Die Alte Kongresshalle München

ist ein denkmalgeschütztes Gebäude im Herzen von München - hier findet der Weltkongress der Ganzheitsmedizin statt. Am Vormittag gibt es internationale interdisziplinäre Vorträge und das Open-Healer-Forum. An den Nachmittagen finden insgesamt rund 40 Workshops statt aus denen jeder Teilnehmer auswählen kann. Dazwischen gibt es immer wieder Pausen, in denen sich die Teilnehmer und Besucher in den Foyers in der Gesundheitsmesse tummeln, sich informieren und kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Willkommen in München

Ich möchte Sie in der Landeshauptstadt München ganz herzlich zum Weltkongress der Ganzheitsmedizin begrüßen. Ich freue mich sehr, dass der Kongress zum wiederholten Male in München stattfindet. An den Begrifflichkeiten ist schon erkennbar, dass es in der Schulmedizin vorwiegend um die Behandlung von Krankheit geht, um das Diagnostizieren und Therapieren von Krankheiten. In den letzten Jahren wird in der Gesundheitspolitik der Gedanke der Prävention wieder stärker gefordert, auch die Ganzheitlichkeit und die alternativen Heilmethoden halten Einzug in das Gesundheitssystem, allerdings noch in homöopathischen Dosen. Ich hoffe sehr, dass diese Veranstaltung dazu beiträgt, die Verbindungen von traditionellen Heilmethoden und der modernen Medizin zu fördern. Es ist in unser aller Interesse, wenn wir die technisierte Medizin, die den Menschen nur bedingt gesund machen kann, erweitern um die Therapien aus der Ethnomedizin.
Lydia Dietrich, ehemalige Stadträtin von München


Ethnotherapien zur Ganzheitsmedizin - Willkommen beim Institut für Ganzheitsmedizin e.V.
+49(0)89/740 61 962 +49(0)89/490 53 045
Melusinenstr. 2 München Bayern 81671
Weltkongress der Ganzheitsmedizin vom 08.-10. Mai 2020. Organisiert von Institut für Ganzheitsmedizin e.V. mit Vorträgen, Workshops, Praxis-Seminaren und Ausstellung.
Institut für Ganzheitsmedizin e.V.
Institut für Ganzheitsmedizin e.V. - Weltkongress der Ganzheitsmedizin vom 08.-10. Mai 2020 4.8 based on 24 reviews